Bericht der 33. Hauptversammlung des TC Herrenzimmern

Bei der 33. Hauptversammlung in der vollbesetzten Tennisgaststätte berichtete Vorsitzender Steffen Kobel, dass es ein ruhiges Jahr 2018 mit viel Tennisspaß und neuen Mitgiedern war. Ein kleiner Schock ging durch das Führungstrio, als die Heizung der Tennishalle während der Wintermonate zickte.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Johannes Missel berichtete Steffen Kobel in seinem chronologischen Jahresrückblick 2018 für die Vorstandschaft. Die Frühjahrsinstandsetzung der Außenplätze wurde, wie bereits im Jahr zuvor, erneut von der Firma Nohe durchgeführt. Auch für kommende Saison ist der neue Sand bereits angeliefert und am 08. April sollen die Arbeiten ausgeführt werden, sodass dieses Jahr extrem früh mit der Vorbereitung für die Sommersaison begonnen werden kann. Die weiteren Arbeitseinsätze in und rund um die Halle wurden von Kobel kurz angerissen. Aus aktuellem Anlass mit dem Vereinsheimbrand bei unseren Nachbarn den Cavemen, fand im Herbst des letzten Jahres die Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Herrenzimmern auf dem Tennis-Gelände statt. Bei den Löscharbeiten wurde schnell deutlich, dass der mühselige Aufbau der Löschwasserversorgung wichtige Zeit verliert, die unter Umständen für Personen und Gebäude entscheidend sein kann. Auf Initiative der Cavemen möchte der TCH zusammen mit dem Sportverein, den beiden Gemeinden Bösingen und Villingendorf und deren Feuerwehren an möglichen Lösungsansätzen arbeiten.

Die Auslastung der Tennishalle durch Abos, Einzelstunden und Turnierspiele, war wie im letzten Jahr wieder sehr gut. Nach sehr großen Investitionen der letzten Jahre in Plätze, Giebelwände und Lichtanlage steht, wenn auch nicht sofort, eine weitere größere Investition bzgl. Zentralheizung bevor. Im späteren Verlauf der Versammlung erläuterte er ausführlich den Zustand der Heizungsanlage und präsentierte einen Notfallplan: Innerhalb von drei Tagen könnte die Heizungsanlage, sollte sie nicht mehr funktionieren, ausgetauscht werden. Dies hätten Gespräche mit Heizungsbaufirmen und dem Kaminfeger ergeben. Die Ko­sten für diese Investition beliefen sich auf 20 000 bis 25 000 Euro, verkündete Vorsitzender Steffen Kobel. Die Mitglieder stimmten per Vorratsbeschluss der Investitionsmaßnahme zu, sollte diese im laufenden Jahr erforderlich sein.

Über eine erfreuliche finanzielle Lage konnte Manuel Hattler berichten. Paul Broghammer und Fritz Hugger überprüften wie jedes Jahr stichprobenartig die Buchungen. Paul Broghammer übernahm den Kassenprüfbericht und schlug die Entlastung der Vorstandschaft vor. Er lobte die hervorragende Kassenführung.

Über die sportlichen Ereignisse des Vereins berichtete Sportwartin Sonja Erben. Die Damen 1 wurden vierte von fünf Mannschaften und da es 2 Absteiger gab ging es eine Klasse tiefer. Die Damen 2 wurden fünfte von fünf Mannschaften und mussten somit auch eine Klasse runter. Die Herren 1 wurden vierte von siebe Mannschaften und blieben in der Bezirksober-Liga. Die Herren 2 wurden sechste von sechs Mannschaften konnten aber nicht absteigen da sie in der untersten Klasse spielen. Die Herren 40 wurden vierte von sechs Mannschaften. Neben der etwas durchwachsenen Verbandsrunde gab es erfreuliche Einzeltitel. So wurde Maxi Hermle erster beim Stausee-Pokal-Turnier bei den Herren B. Im Endspiel gewann er gegen Dominik Hattler der zweiter wurde. Maxi Hermle gewann die La Perla Open bei den Herren B, ebenso gewann er den Primtal-Cup in Spaichingen auch bei den Herren B. Simon Niebel wurde zweiter der Herren A bei den Tuttlinger Stadtmeisterschaften. Er gewann den Primtal-Cup in Spaichingen bei den Herren A Er wurde Bezirksmeister bei den Herren 30 im Sommer und auch im Winter holte er sich den Titel bei den Herren 30.

Der Vereins-Cup 2018 fand beim TC Fluorn-Winzeln statt. Hier wurde ein guter fünfter Platz erreicht. Die Ergebnisse der Winterrunde können über die Infobox an der Seite (oder über die WTB-Website) nachgeschaut werden.

Für die Sommerrunde 2019 sind folgende Mannschaften gemeldet:

  • Damen 1 > Bezirksstaffel
    (es wurde nur noch eine Damenmannschaft gemeldet)
  • Herren 1 > Beziksoberliga
  • Herren 2 > Kreisklasse 1
  • Herren 40 > Bezirksklasse 2

Für die Jugendleiter berichtete dieses Jahr Simon Niebel. Im Bereich der Juniorinnen wurde erstmals eine Spielgemeinschaft mit der TA TSV Göllsdorf gemeldet mit einem tollen Ergebnis: die Meisterschaft in der Bezirksstaffel 1 wurde erreicht. Die Junioren konnten mangels Spieler keine eigene Mannschaft melden. Sie wurden zur Unterstützung bei den Aktiven in den Mannschaften der Herren 2 und Herren 3 gemeldet. Ab Herbst 2018 gibt es jedoch auch hier eine Zusammenarbeit mit Göllsdorf. Die neu gegründete Knaben/Mädchen-Mannschaft wurde leider einer sehr schweren Gruppe zugelost, was zur Folge hatte, dass der TCH-Nachwuchs etwas Lehrgeld zahlen musste und die Sommerrunde auf dem letzten Tabellenplatz beendet hat. Bei den jüngsten, den Bambinis und im Kleinfeld zeigen die Kinder großen Fleiß und beachtliche Trainingsleistungen, und es sind hier und da vereinzelt kleine Tennistalente zu erkennen.  Es wurden über das Jahr verteilt wieder einige Jugendveranstaltungen durchgeführt: Schnuppertage, Kindergarten-Tennis und die Teilnahme am Kinderferienprogramm (25 Kinder und 5 Betreuer). Besuch des Turniers auf dem Stuttgarter Weißenhof mit krönendem Abschluss: ein Gruppenfoto mit unserem deutschen Tennisprofi Philipp Kohlschreiber! Das Highlight, war sicherlich wieder das Zeltlager! Bei einer Schnitzeljagd, Beach-Tennis, Geschicklichkeitsolympiade, Nachtwanderung, Open-Air-Kino, Popcorn, Lagerfeuer und natürlich viel Tennis war für Groß und Klein wieder viel geboten.  Anstatt dem alljährlich stattfindenden Schlittschuhlaufen ist für 2019 eine Radtour geplant. Der Besuch beim Weißenhofturnier in Stuttgart wird ebenfalls wieder fester Bestandteil sein, genau so wie die Teilnahme am Kinderferienprogramm und einem Schnuppertag für Tennis-Interessierte. Das Zeltlager wird in den „Dorffest-Jahren“ nicht stattfinden, hierfür ist ein gemeinsamer Rundenabschluss mit allen Kindern, Jugendlichen, Eltern und Trainern geplant. Sportlich gesehen sind mit den Spielgemeinschaften bei den Junioren, Juniorinnen und einer eigenen Knaben/Mädchen Mannschaft wieder drei Teams in die Sommerrunde am Start.

Felix Kobel berichtete souverän über die technischen Instandhaltungsarbeiten. Die Umkleiden wurden neu gestrichen, auch die Bänke wurden renoviert. In der Tennishalle wurde vor der Wintersaion der komplette Sand ausgewechselt, da es immer wieder Klagen über erhöhtes Staubaufkommen in der Luft gab. Außerdem wurden die Hecken hinter der Halle geschnitten. Ein besonderes Lob hatte der Vorsitzende des Technikausschusses für die “Herren 60” parat, die die Anlage das ganze Jahr über in Schuss halten.

Bürgermeister Johnannes Blepp übernahm anschließend die Neuwahlen. Die Versammlung bestätigte Kassierer Manuel Hattler, Vorsitzender Steffen Kobel, Technikausschussleiter Felix Kobel und Wirtschaftsausschussleiter Christof Kobel in ihren Ämtern. Neu in den Ausschuss wurde Andreas Wirth für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Marketing gewählt. Sandra Bantle schied aus dem Gremium aus.


Von links: Christof Kobel (Wirtschaftsausschuss), Felix Kobel (Technik), Manuel Hattler (Kassier), Andreas Wirth (Marketing), Johannes Missel (Vorstand) und Steffen Kobel (Vorstand).


Johannes Missel übernahm Ehrungen (von links):
Fritz Hugger (goldene Vereinsehrennadel) und Manuel Hattler (Vereinsehrennadel in Bronze)

Zum Schluss gab es dann noch eine schlechte und eine gute Nachricht. Das Wirtepaar Bernd und Rada Reiher wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Mehrere Jahre haben Barni und Rada die Tennisgaststätte mit viel Herzblut betrieben und die Gäste aus nah und fern und die Tennismannschaften mit ihren Leckereien verwöhnt. Gleichzeitig hieß der Verein die neuen Pächter, das Ehepaar Enzo und Lucia Carozzo, willkommen. Mit deutschen und italientischen Speisen starten Enzo und Lucia Anfang April. Den beliebten Mittagstisch, den Barni und Rada eingeführt haben, möchten Enzo und Lucia weiterführen. Zum Start bieten die beiden am Sonntag, 06.04. ein Eröffnungsbuffet an.


Von links: Enzo Carozzo, Bernd Reiher, Lucia Carozzo, Rada Reiher

Veröffentlicht in Artikel

Teams | Winter 2019/2020

Herren 1 | Staffelliga
Herren 2 | Bezirksstaffel 2
Herren 40 | Bezirksstaffel 2

Termine 2020

Platzpflege

Es ist Winterpause. Was es im Sommer für die jeweiligen Teams zu tun gibt, steht hier.

Jetzt 10% Rabatt bei Bestellung! Einfach Code angeben: C10HERZIM

error: Content is protected !!