Bericht der 32. Hauptversammlung des TC Herrenzimmern

Bei der 32. Hauptversammlung in der Tennisgaststätte berichtete Vorsitzender Steffen Kobel, dass er und sein Vorstandskollege Manuel Hattler sich schnell und gut im neuen Amt zurecht gefunden hätten. Zusammen mit Johannes Missel bilden sie seit dem vergangenen Jahr das Vorstandstrio des TC Herrenzimmern.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Johannes Missel berichtete Steffen Kobel in seinem Jahresrückblick 2017 für die Vorstandschaft. Seit einem Jahr sind er und Manuel Hattler neu in der Vorstandschaft. Daher wurden die anfallenden Aufgaben neu im Team aufgeteilt. Während Manuel sich um die Finanzgeschäfte und die Kassenführung kümmert, engagiert sich Johannes im Bereich der Organisation, Verwaltung, Verbandsarbeit, sowie berufsbedingt als unterstützende Kraft in sämtlichen Finanzfragen. Steffen dagegen kümmert sich um den Kontakt mit anderen Vereinen, Vereinsring und Gemeinde, Durchführung von Veranstaltungen außerdem unterstützt er den ebenfalls neuen Technikausschussvorsitzenden Felix Kobel.

Hier der chronologischen Rückblick:
Die Außenplätze wurden letztes Jahr zum ersten Mal professionell  instand gesetzt. Die Verbandsrundenvorbereitung konnte termingerecht ab Anfang Mai begonnen werden. Diese frühe Vorbereitung hat sportlich auch seine Früchte getragen – vor allem bei den Herren 1. Nachdem im Sommer mit einer klaren 5:0 Bilanz der Aufstieg in die Bezirksoberliga glückte, machten sie im Winter mit einer erneuten Meisterschaft das Double perfekt. Mehr davon im Bericht der Sportwartin. Auch im Jugendbereich war wieder einiges geboten. Neben diversen Freizeitaktivitäten wie Kinderferienprogramm, Schlittschuhlaufen, Sondertraining beim TC Bietigheim mit Andreas Franz, kam auch der Tennissport nicht zu kurz. Der festreiche Juli begann dann mit dem Dorffest. Steffen bedankt sich bei allen Helfern.  Zwei Wochen nach dem Dorffest stand das Sommerfest an. Als Mix aus Dorfmeisterschaft und Rundenabschluss ist die Veranstaltung mittlerweile ein richtiger Klassiker geworden. Die Auslastung der Tennishalle durch Abos, Einzelstunden und Turnierspiele, war wie im letzten Jahr wieder sehr gut. Dies basiert auf den getätigten Investitionen in der Halle, egal ob . Die  Mitgliederzahl ist seit 2016 um 11 Personen gestiegen. Statistisch sind die Mitgliederentwicklungen im Bezirk eher rücklaufend, da ist der TCH ein echter Exot. Auch in diesem Frühjahr sollen die Plätze wieder professionell hergerichtet werden. Außerdem werden Windschutzblenden an den Außenplätzen mit bedruckter Werbung angebracht.

Über eine erfreuliche finanzielle Lage konnte Manuel Hattler berichten. Fritz Hugger übernahm den Kassenprüfbericht und schlug die Entlastung der Vorstandschaft vor. Er lobte die hervorragende Kassenführung.

Über die sportlichen Ereignisse des Vereins berichtete Sportwartin Sonja Erben.

Für die Jugendleiter berichtete Marion Erben. Zur Zeit hat der TCH 36 Kinder und Jugendliche Mitglieder. Davon nehmen 29 regelmäßig am Trainingsbetrieb teil. In die Sommersaison gestartet wurde mit einem Schnuppertag mit Kindergartenkindern. Der Verein nahm 2017 wieder am Kinderferienprogramm teil, hier konnten 25 Kinder das Tennisspielen ausprobieren. Bei einem Trainingstag beim TC Bietigheim konnten 14 Teilnehmer einen tollen Tennistag erleben. Ein weiterer Höhepunkt war der Wintersporttag mit Schlittschuhlaufen. Für die Sommersaison 2018 werden die Juniorinnen eine Spielgemeinschaft mit dem TC Göllsdorf bilden. Die Junioren werden in die Mannschaft der Herren 2 eingebunden und es wird eine Knaben/Mädchen Mannschaft gemeldet.

Der neue Chef des Technikausschusses Felix Kobel berichtete über einige notwendige Reparaturen in der Halle und in den Umkleiden.

Bürgermeister Johnannes Blepp übernahm anschließend die Neuwahlen. Die Versammlung bestätigte Johannes Missel (Vorstandsmitglied), Sonja Erben (Sportwart), Marion Erben, Simon Niebel, Andreas Noder (alle drei Jugendwart) sowie die Kassenprüfer Fritz Hugger und Paul Broghammer. Einzige Änderung: Johannes Buck löst Simone Bantle als Schriftführer ab.

Von links: Marion Erben, Johannes Buck, Sonja Erben, Andreas Noder, Simon Niebel, Johannes Missel

Johannes Missel übernahm dann die anstehenden Ehrungen (von links): Helene Noder (goldene Vereinsehrennadel), Simon Niebel, Wolfgang Noder, Oliver Niebel und Steffen Kobel (alle Vereinsehrennadel in Silber)

 

 

Veröffentlicht in Artikel

Teams | Winter 2019/2020

Herren 1 | Staffelliga
Herren 2 | Bezirksstaffel 2
Herren 40 | Bezirksstaffel 2

Termine 2020

Platzpflege

Es ist Winterpause. Was es im Sommer für die jeweiligen Teams zu tun gibt, steht hier.

Jetzt 10% Rabatt bei Bestellung! Einfach Code angeben: C10HERZIM

error: Content is protected !!